Abnehmen leicht gemacht


Abnehmen leicht gemacht, mit der abnehmen im Schlaf Methode!

Abnehmen leicht gemacht mit der abnehmen im Schlaf Methode. Hier werde ich dir die Grundlagen dieser Methode erklären!

Das Prinzip ist folgendes. Durch Verzicht auf Kohlenhydrate (Zucker und Stärke) am Abend, sinkt dein Insulinspiegel deutlich, dieses Defizit muss dein Körper ausgleichen, in dem er auf seine Fettreserven zugreift. Gerade in der Nacht ist viel Energie für den Regenerationsprozess notwendig und dein Körper hat keine Wahl und muss seine Fettdepots Nacht für Nacht heranziehen!

Am morgen hingegen, ernährst du dich ausschließlich von Kohlenhydraten um genügend Energie in Form von Kohlenhydraten für den Tag zu haben. Denn komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten, ist auf Dauer ungesund, da bestimmte Organe Zucker (Glucose) brauchen. Nimmst du zu wenig Kohlenhydrate mit der Nahrung auf, baut dein Körper Muskeln ab und wandelt sie in Zucker um und wenn das nicht reicht, straft er dich mit Heißhunger auf Kohlenhydrate!

Mit der Abnehmen im Schlaf Methode schlägt man praktisch 2 Fliegen mit einer Klappe, denn man nutzt das Prinzip der Fettverbrennung durch Kohlenhydratreduzierung und kombiniert es mit seinen eigenen Biorhythmus und damit ist wirklich abnehmen leicht gemacht!

Was versteht man denn unter den Biorhythmus? Damit ist gemeint, dass Stoffwechselprozesse und andere innere Prozesse sich zeitlich ändern. Ein kurzes Beispiel: Bäume grünen im Frühjahr, da genügend Sonnenlicht vorhanden ist um zu wachsen. Im Herbst fallen die Blätter wieder ab, da diese unnötig Energie und Wasser verbrauchen und die Sonne diese nicht ausreichend liefern kann. Die Pflanze hat sich also an die Jahreszeiten angepasst und dies wäre ein Beispiel für den Biorythmus.

Jedoch ist der Tag/Nacht-Zyklus beim Menschen das um was es hier gehen soll. Der Tag/Nacht-Zyklus wird vor allem durch Hormone gesteuert, die bei Tageslicht ausgeschüttet, oder im Fall des Schlafhormons Melatonin zurück gebildet werden. Und hier passiert etwas interessantes. Während wir schlafen und das Schlafhormon ausreichend vorhanden ist, wird ebenfalls das Wachstumshormon Somatropin aktiv, was für die Fettverbrennung in der Nacht sorgt!

Wie verbrennt man in der Nacht Fett? Während wir schlafen, regeneriert dein Körper seine Zellen, dazu braucht dein Körper Energie, die er aus seinen eigenen Körperfett gewinnt und damit das ganze funktioniert muss natürlich das Wachstumshormon vorhanden sein.

Um erfolgreich abnehmen zu können, ist ausreichend Schlaf ohne Tageslicht und die darauf abgestimmte Ernährung notwendig. Diese Methode hat sich schon seit vielen Jahren bewehrt und wurde durch den Internisten Dr. Pape bekannt. Du kannst damit ohne zu hungern oder Kalorien zählen gesund und schnell abnehmen!

Abnehmen leicht gemacht – Die abnehmen im Schlaf Methode in der Praxis

Doch wie kann man diese Methode für sich anwenden und was ist zu beachten, dass man gesund abnehmen kann?

Zunächst gibt es den ganzen Tag nur 3 Mahlzeiten, was sich auf den ersten Blick wenig anhört, ist aber gar nicht wenig, denn man kann sich ordentlich satt essen. Es kommt auch gar nicht mehr auf die Menge an, sondern nur darauf was man zu sich nimmt und wie es deinen Insulinspiegel beeinflusst!

Nun kommen wir zu den 3 Mahlzeiten:

  • Frühstück: Am Morgen sind ausschließlich Kohlenhydrate erlaubt und keine Eiweiße! Denn morgens füllt man seine Kohlenhydratspeicher, die am Tag zuvor geleert wurden. Gut geeignet sind Backwaren wie Brot, Brötchen und Aufstriche wie Marmelade und Honig. Auch Obst ist kein Problem. Auf Eiweiße wird komplett verzichtet, also solltest du Butter, Margarine, Wurst, Käse und Milch vermeiden!
  • Mittagessen: Mittags kann man eigentlich nichts falsch machen, bei dieser Mahlzeit kann man Eiweiße und Kohlenhydrate kombinieren und sich richtig satt essen! Gut geeignet sind Hauptspeisen mit Fleisch und Beilagen wie Kartoffeln oder Reis.
  • Abendessen: Die Mahlzeit auf die es ankommt, ist das Abendessen, hier verzichtet man komplett auf Kohlenhydrate, alles andere ist erlaubt! Vor allem Fleisch und Gemüse sollte man auf den Speiseplan setzen. Verzichte auf alles was Zucker oder Stärke enthält! Also kein Brot, keine Nudeln, Teigwaren, Reis, Kartoffeln, Süßigkeiten oder Obst. Ich habe auch ein paar leckere Rezepte zum Abnehmen, für Nudeln oder Brot auf meiner Seite, die fast keine Kohlenhydrate enthalten. Denn man muss sich eingestehen, dass man nach einer Weile Appetit auf Kohlenhydrate bekommt und dies kann man damit ausgleichen. Klicke einfach auf diesen Link für die Rezeptideen!

Weitere Abnehmen Tipps findest du auch in diesem Video!

Wichtig ist, dass du zwischen den Mahlzeiten ca. 5 Stunden nichts isst und auch keine gesüßten Getränke zu dir nimmst, dann ist abnehmen leicht gemacht.

Abnehmen leicht gemacht – Warum machen Kohlenhydrate dick?

Es gibt verschiedene Sorten der Kohlenhydrate und zwar:

  • Monosaccharide: Diese werden auch Einfachzucker genannt, da sie aus nur einem Zuckermolekül bestehen! Sie haben die Eigenschaft, dass sie sehr schnell in das Blut gelangen und somit deinen Blutzuckerspiegel sehr schnell ansteigen lassen können. Dein Körper produziert meist eine zu große Menge an Insulin um den Blutzuckerspiegel wieder zu senken. Die Folge ist, dass der Blutzuckerspiegel zu schnell sinkt und man Heißhunger bekommt!Ein Vertreter der Einfachzucker ist z.B. Fruchtzucker.
  • abnehmenleichtgemacht1

  • Disaccharide: Die Disaccharide oder auch Zweifachzucker, wirken ähnlich wie die Einfachzucker, der Unterschied ist, dass sie aus 2 Zuckermolekülen bestehen, wie der Name schon sagt. Auch die Zweifachzucker gelangen sehr rasch in das Blut und wirken fast genau so wie die Einfachzucker. Der gewöhnliche Haushaltszucker ist ein Disaccharid!
  • abnehmenleichtgemacht2

  • Polysaccharide: Die Mehrfachzucker, bestehen aus vielen Zuckermolekülen. Dein Körper muss nach der Aufnahme diese Verbindungen durch Enzyme spalten, bevor sie in das Blut gelangen. Dies dauert eine Weile und so wird die Zuckermenge verzögert an das Blut abgegeben. Aus diesen Grund wird auch weniger oder langsamer Insulin ausgeschüttet. Und deshalb kann man sagen, dass nicht alle Kohlenhydrate die gleiche Wirkung haben.

abnehmenleichtgemacht3

Doch wie senkt das Insulin deinen Blutzuckerspiegel? Nun der aufgenommene Zucker kann sich ja nicht einfach in Luft auflösen, aber er kann im Körper z.B. im Fett gespeichert werden. Denn zu viel Zucker im Blut ist auf Dauer gefährlich für den Körper und aus diesen Grund gibt es das Insulin.

Das Insulin öffnet praktisch deine Fettzellen und wenn diese geöffnet sind, kann die überschüssige Energie umgewandelt und als Fett gespeichert werden.

Je mehr Insulin im Blut, desto mehr Zellen werden „geöffnet“ und sind sozusagen aufnahmefähig.

Verschwindet der Zucker allmählich aus dem Blut, da er als Fett umgewandelt wird, wird weniger Insulin ausgeschüttet und die Fettzellen sind wieder „geschlossen“.

Der umgekehrte Fall wäre, wenn du zu wenig Zucker im Blut hast, etwa durch eine kohlenhydratarme Ernährung. Hier wird ein anderes Hormon ausgeschüttet, nämlich das Glucagon.

Das Glucagon entzieht den Fettzellen wieder das Fett für seinen Energiebedarf, wenn der Blutzuckerspiegel zu gering ist.

So sorgt dein Körper selber für einen konstanten Blutzuckerspiegel und ich denke jetzt hast du verstanden, warum durch Reduzierung der Kohlenhydrate das Abnehmen leicht gemacht ist!

Ich hoffe mal ich konnte dir mit meinen Artikel weiter helfen, ansonsten habe ich noch weitere Artikel zu diesem Thema. Ich habe auch ein interessantes Video für dich, wo dir vieles was ich dir hier erklärt habe, anschaulich gezeigt wird.

Den Videolink und weitere Tipps zum Thema abnehmen leicht gemacht findest du hier!

BMI Rechner:

Körpergröße in cm
Gewicht in kg